In Stimmung schreiben/ Schreiben mit Musik

Wer nutzt sie? Wer versucht sich mit der Hilfe von Musik in eine bestimmte Stimmung zu versetzen? Welche Musik ist dafür hilfreich? Ich kenne es, dass mir zu etwas Geschriebenem ein Lied im Nachhinein einfällt. Jedoch kenne ich es auch, dass ich ein Lied höre und dazu beginne zu schreiben.

2 Beispiele für Textanfänge, die ich parallel zur Musik zu schreiben begann:

Die Sonne stand bereits hoch am Himmel und brannte rücksichtslos die Erde nieder. Der schwere, verstaubt-holzige Absatz seines Stiefels drückte den Zigarettenstummel tief in sie hinein. Ein gurgelnd, schnalzend-schmatzendes Geräusch ging der zähflüssigen weiß-grünlichen Masse voran, die sich von seinem Mund aus neben dem Stummel abseilte.

 

2. Wie die Lichter einer Discokugel tanzten meine Bilder von dir um mich herum. Sie schmückten meinen Boden, meine Wände, meinen Himmel. Und, wenn ich zu dir aufschaute, dann tanzte dein Licht in meinem Gesicht. Bis zu dem Tag, an dem der Strom ausfiel.

Es gibt auch Musik, zu der ich niemals schreiben könnte. Das betrifft jegliche deutsch-sprachige Musik. Hier kann ich nicht anders, als auf den Text der Musik zu hören, was mich vom Schreiben ablenkt. Im Englischen muss die Musik die Eigenschaft haben, in den Hintergrund treten zu können, oder eben so entschieden eine Stimmung in mir auslösen, dass ich zunächst die Musik lauter drehen muss, um das ganze Lied aufmerksam hören- und danach, im Anschluss schreiben zu können. Geeignet ist auch Musik, bei der ich die Sprache nicht verstehe.

Wer schreibt auch gerne zu Musik, oder möchte es probieren? Falls sich Jemand findet, könnte zu einem Lied geschrieben werden. Es wäre sicher spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Assoziationen zu einem gleichen Lied sind?

Ich freue mich über Kommentare, Vorschläge, Anregungen …

Advertisements

Geduld ……………………………………….

Was mir heute aufgefallen ist:

In dem Wort GEDULD stecken die Worte DU und GELD! Warum mich das so verblüfft:

Die meisten Menschen würden mich als eine geduldige Person beschreiben. Diese Einschätzung ist aber nur zum Teil richtig. Ich kann sehr geduldig sein, wenn es um andere Menschen geht. Irgendwie schaffe ich es für mein Gegenüber (meistens) reichlich Geduld aufzubringen. Ich habe Geduld für das DU. Ja und im Beruf, da wird mir häufig unterstellt, dass ich eine sehr geduldige Art hätte. Lässt sich dies dann Geduld für GELD nennen?

An was es mir mangelt, ist die Geduld für mich selbst. Die Geduld für das ICH.

Manchmal fällt dem Leben auf, dass ich etwas mehr Übung in diesem Punkt gebrauchen könnte. Und dann lädt es sich ungefragt bei mir ein und bringt Geschenke mit. Dieses Mal hat es mich vor der Bescherung verhext, so dass ich nicht ohne weiteres weglaufen konnte. Dann hat es Säcke mit zähflüssiger Zeit bei mir abgeladen, drei ordentliche Priesen Ungewissheit darüber gestreut und beim Gehen die Tür von außen abgeschlossen. Da das Leben ein wenig Humor hat, hat es mir noch das unten folgende Video empfohlen. „Vielleicht hilft es dir dabei, GEDULD-ICH zu werden“, hat es gesagt.

(Liebe Leser*innen! Ja, du! Was tust du, wenn du eine Pause machen darfst, ohne es beantragt zu haben? Und, falls das Suchen nach einer Antwort die Geduld zu sehr herausfordert, dann freue ich mich auch über Musiktipps als Pausenbegleitung!!!)