Haus am Meer

Grau ummalt das Haus am Meer –

klappernd erzählen die Fenster

Geschichten der Welt.

Pfeifend und donnernd,

scheppernd und zeternd

dirigiert der Sturm

die Wellen

und begleitet Blätter auf ihrer Reise

ins Unbekannte.

 

Die Strömung

schmeißt ein Boot

ziellos nach rechts

und nach links.

Wasser von oben und unten

verdeckt seinen Blick auf den Horizont.

 

Doch dann:

Ein Sonnenstrahl bahnt sich den Weg

und macht Dunkles sichtbar,

in dem kleinste Partikel

freudig tanzen.

 

Das große Fenster zur Seeseite

bekommt Flügel.

 

Der Horizont lächelt –

das Boot beruhigt sich

und legt den Blick in die Tiefe frei,

auf deren Grund ein Anker unbeirrt

die Erde festhält.

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Haus am Meer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s